Mittwoch, 19. Februar 2014

CAMEOmania

Im vergangenen Frühsommer haben wir uns unseren Plotter zugelegt, wir haben ja davon berichtet. Wir finden es so spannend, was sich mittlerweile daraus entwickelt hat. Mittlerweile haben wir schon einen zweiten Cameo und können behaupten, dass wir dringend anbauen müssen, weil wir keine Ahnung mehr haben, wo wir das ganze Material lagern sollen. Denn so ein Plotter ist so unglaublich vielseitig einsetzbar. Kein Stückchen weißes Porzellan oder kein Glas ist im Moment vor unserer Plottersucht sicher. Ebenso wenig wie buntes Papier oder Tonkarton. Das Backen haben wir zwar nicht verlernt, jedoch sind wir in letzter Zeit eher selten dazu gekommen.


Wenn man sich nun mal die Blogs anschaut, sieht man, das es nicht nur uns so geht. Denn überall um uns rum, scheinen Scharen von Mädels sich infiziert zu haben. Herrlich. Wir finden es unglaublich spannend, mit anzusehen, wie jede einzelne von Euch Plottermädels Ideen umsetzt. Und das macht es doch aus. Wir lassen uns inspirieren und können es manchmal nicht abwarten, etwas, was uns gefällt, selbst auszuprobieren. Das lieben wir am bloggen.

Wir wünschen Euch allen einen schönen Tag und ganz viele kreative Möglichkeiten.

Eure Erdentöchter

Dienstag, 28. Januar 2014

LIEBe, GLAUBe, HOFFnung

 
 
 
Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie blähet sich nicht, sie stellet sich nicht ungebärdig, sie suchet nicht das Ihre, sie läßt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht der Ungerechtigkeit, sie freut sich aber der Wahrheit, sie verträgt alles, sie glaubet alles, sie hoffet alles, sie duldet alles. Die Liebe höret nimmer auf. 1 Korinther 13
 
Es gibt Zeiten im Leben, da stellt man alles in Frage, woran man je geglaubt hat. Dinge, die früher einleuchtend und gut erschienen, stehen plötzlich in einem völlig anderen Licht. Oftmals scheint es, man hätte die letzten Jahre damit verbracht, sämtliches Dinge, Menschen und Geschehnisse durch eine Art "Schönsichtbrille" betrachtet. Unfähig, zu erkennen, wie nah die Gefahr war...Der Weg hinein in eine Misere geht meistens leichter, als der Weg wieder hinaus. Doch ist man wieder zu Kräften gekommen, hat das Mistrauen verloren, umgibt sich mit den Menschen, die wie fehlende Puzzleteile in die leeren Stellen des Lebens passen....dann kann man aufbrechen. Zu neuen Ufern. Zu neuem Glück.

"Der Tag bricht an, wo die Nacht am dunkelsten ist..." (Matthias Monka)

Und so geht es uns.
 
Um uns war es still... Doch haben wir uns auf den Weg gemacht. Jede, die eine von uns sein möchte, ist willkommen. Gemeinsam haben wir die Kraft, gewaltiges zu erreichen, denn es ist die Macht der Liebe, die uns trägt.
 
Ganz bald mehr...VERSPROCHEN
 
Liebe,Glaube. Hoffung Anhänger geplottet by Seelenfein-Manufaktur